Lade Veranstaltungen
21
März

„Rassismus gefährdet unsere Gesellschaft“

21. März
München-Haidhausen, Bayern
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rund um den Pariser Platz wird eine „Warnkette“ gebildet.

Wir warnen vor rassistischem Gedankengut und der Gefährdung des sozialen Friedens in unserer Gesellschaft. Im Vorfeld sammeln wir in unseren Organisationen fremdenfeindliche Vorurteile und Positionen. Die zusammengetragenen Vorteile werden symbolisch zu einer Mauer aufgetürmt und gemeinsam zum Einsturz gebracht. Wir freuen uns über Alle, die unsere Botschaft teilen und unsere Aktion aktiv unterstützen wollen.

Es sprechen: Christoph Frey, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt München,
Simone Burger, Regionsgeschäftsführerin und Vorsitzende DGB Kreisverband München

Das Programmheft zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2017“ in München finden Sie unter: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtpolitik/Fachstelle-fuer-Demokratie/Wochen-gegen-Rassismus.html

Termin: 12:00 Uhr

Veranstalter:
AWO München-Stadt, DGB Region München

Für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus gilt der folgende Einlassvorbehalt:
Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

 

Details

Datum: 21. März
Veranstaltung Schlagworte:

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Pariser Platz
München-Haidhausen, Bayern
+ Google Karte

Veranstalter

Veranstalter:
Landeshauptstadt München. Fachstelle für Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit
E-Mail: