Lade Veranstaltungen
22
März

Polens Rolle rückwärts

22. März

Roßtrappenstraße 10, 06502 Thale, Sachsen-Anhalt
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mit Dr. Holger Politt mit anschließender Diskussion

Nach den Wahlsiegen von 2015 wurde im nationalkonservativen Lager nicht lange gefackelt. Schnell brachte Jarosław Kaczyński Regierung und Staatspräsidenten in Stellung, jetzt ist er unbestritten Polens starker Mann, bestimmt über das große Land vom Parteisitz aus. Sein Ziel ist die Wiederherstellung der angeblich von Brüssel untergrabenen Souveränität des Nationalstaates, damit die Menschen im Lande ihre nationale Identität wieder ungestört ausleben können. Er ist überzeugt, daß die freiheitlichen Werte nur noch in einem Nationalstaat blühen werden, weshalb er darauf orientiert, aus der EU einen lockeren Verbund von Nationalstaaten zu machen. Auf Hintergründe und Perspektiven dieser nationalkonservativen Wende geht das 2016 erschienene Buch „Polens Rolle rückwärts“ ein. Mit Holger Politt wird einer der beiden Autoren Rede und Antwort stehen, wenn es um Fragen geht, die heute – nach dem Brexit und dem Wahlsieg von Donald Trump – noch einen ganz anderen, zugespitzten Kontext bekommen haben.

Holger Politt hat ab 2001 das Warschauer Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung aufgebaut und es bis 2009 geleitet. Er wird die Leitung im Oktober 2017 wieder übernehmen. Von 2010 bis 2017 hat er zu Rosa Luxemburg geforscht und in polnischen Archiven mehr als 2000 Seiten bisher unbekannte polnische Arbeiten Rosa Luxemburgs gefunden, ins Deutsche übersetzt und zum Teil publiziert.

Uhrzeit: 18:00 – 21:00 Uhr

Details

Datum: 22. März
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung Schlagworte:

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Gasthaus „Grüne Tanne

Roßtrappenstraße 10, 06502 Thale, Sachsen-Anhalt

+ Google Karte

Veranstalter

Veranstalter:
Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt
E-Mail: